Heizungscheck

Dipl.-Ing. Marek Gross

Telefon: 0351 4963440

Fax:       0351 4963446

e-mail:    grossee@web.de

Internet:  grossee.de

Als Betriebselektriker, Energiemanager und technischer Direktor gelangte ich bei meiner Arbeit zu der Erkenntnis:
Wir bezahlen mit den Heizkosten die  Heizwärme und auch vermeidbare Abgaswärme.
Die Heizwärme ist von den Heiztemperaturen und Heizzeiten und die Abgaswärme vom Heizungswirkungsgrad abhängig
.

Die Heizkessel einiger Wohn- und Gewerbegebäude verschlangen so viel Heizöl oder Gas, dass die Gebäudenutzer fast die zweifachen Heizkosten bezahlten. Der Vergleich unseres Autos mit dem Heizkessel zeigt unser Energieproblem. Autos und Heizkessel wandeln den Brennstoff in Nutzenergie sowie Abgas und weitere Verluste. Die Verluste sind von unserer Fahrweise bzw. Bedienung abhängig.

Beim Auto erzeugen wir im falschen Gang wenig Bewegungsenergie und viel Abgas und Reibung.
Beim Heizkessel ist der Kesselregler unser automatisches Gaspedal. Auch unser Heizkessel erzeugt im „falschen Gang“ viel Abgas. Den Verbrauch unseres Autos vergleichen wir mit der Herstellerangabe von z.B. 8 Liter/100 km. Beim Heizkessel fällt eine Brennstoffverschwendung erst durch den Vergleich beheizter Gebäudeflächen, von z.B. 20 Liter Heizöl pro Quadratmeter im Jahr, auf. Aber es dauert meistens mehrere Jahre bis die Ursachen festgestellt, beseitigt und bis Heizkosten gespart werden. Autotechniker und Heizungstechniker sind für Betriebszuverlässigkeit und Sicherheit zuständig, aber nicht für unsere Fahrweise oder Bedienung.

Mit der Heizungsregelung (Heizungstemperaturen und Heizzeiten) und dem Heizungs-Check (Wirkungsgraderhöhung) sparen wir Heizkosten.

[Home] [Rolltreppensteuerung] [Energiesparen] [Heizungscheck] [Kontakt]